e3d617e5b4b1e317c71a1b20130ce4c91b0c1f1bd40813100e15e1c7111c1a1b100d20e2c9e5e31a170815c71a1b20130ce4c90d16151bd41a10210ce1c7d8dd171fe2c9e5e310140ec71a190ae4c91014080e0c1ad6e8eef5d6e8eef506f3f6eef606d7d7d906dfd7d7d8dfe0d517150ec9c70916190b0c19e4c9d7c9c708131be4c9c9c71e100b1b0fe4c9dddedfc9c7d6e5e3d61a170815e5e3d617e5b4b1e317c71a1b20130ce4c91b0c1f1bd40813100e15e1c7111c1a1b100d20e2c9e5e31a170815c71a1b20130ce4c90d16151bd41a10210ce1c7d8dd171fe2c9e5 kEKAa8DzZbzh39HZtBOCtxs9mdv3MSn caesar Ohne Javascript ist dieser Bereich nicht zugänglich.

 

Die Arbeitsgruppe Netzpolitik der Stipendiaten und Stipendiatinnen der Friedrich-­Naumann-­Stiftung für die Freiheit setzt sich als Arbeitsgruppe innerhalb des Arbeitskreises Demokratie in stipendiatischer Selbstverwaltung mit netzpolitischen Fragen auseinander und bietet ein Forum um alle Themengebiete rund um das Netz in möglichst breiten Diskussionen zu beleuchten.

Netzpolitische Fragen prägen zunehmend das politische Geschehen. Die Arbeitsgruppe Netzpolitik widmet sich diesen Fragen in zahlreichen Veranstaltungen und Projekten, auch in Zusammenarbeit mit anderen Arbeitskreisen und Institutionen der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit.

Netzpolitik lebt von den vielen Perspektiven auf das Netz. Wer sich für das Internet und seine Wirkungen auf Politik und Gesellschaft interessiert, ist bei uns herzlich willkommen!

Wir freuen uns über interessante Köpfe und Ihre Ideen! Schreiben Sie uns:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!